Energieeffizienz: Klimawende: Experten kritisieren staatliche Förderungsstrategie

Seit einiger Zeit zählen Politik und Wirtschaft den Klimaschutz zu ihren Prioritäten. Bis 2050 will die Bundesregierung die vollständige Dekarbonisierung des Landes erreichen – ein Ziel, das ohne die private Energiewende in Wohnbereich nicht umgesetzt werden kann.

Zwar wurden laut aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes in über 60 Prozent der 2016 fertiggestellten Häuser Heizungen auf Basis erneuerbarer Energien installiert, doch verursachen Gebäude nach wie vor rund ein Drittel der deutschen Treibhausgasemissionen. Hinzu kommt, dass die Zahl der gebauten Häuser in 2016 mit 110.000 Gebäuden nur einen geringen Anteil am Gesamtbestand aller Wohnhäuser ausmacht.

Auch die aktuelle Förderstrategie des Bundes sehen Experten kritisch. Denn die staatliche Förderung von alten Heizungen auf Basis fossiler Energien auf moderne Systeme soll 2020 auslaufen. Doch allein der Austausch alter Gas- und Ölkessel gegen neue Geräte trägt bereits zu einer deutlich verbesserten Energiebilanz des Gebäudes bei. Vor diesem Hintergrund befürchten Kritiker einen Investitionsrückgang im Gebäudebereich und fordern die Regierung auf nachzubessern.
© photodune.net / manfredxy

WEITERE NEUIGKEITEN

Homeoffice: Überwachung am Arbeitsplatz:

Das Thema Homeoffice ist in aller Munde. Informationen zur Einrichtung des Heimarbeitsplatzes oder Tipps darüber, wie sich der Spagat zwischen privaten Belangen und dem Berufsalltag

Trend: Mikro-Living und Mikro-Apartments:

Laut Prognosen von Experten aus der Wohnungswirtschaft werden sich die Angebote aus der Asset-Klasse „Mikro-Apartments“ auch weiterhin auf dem Wohnungsmarkt etablieren und vergrößern. So nennt

Tipp: Schlüsselfertige Häuser:

Bauherren, die sich entscheiden, ein Haus „schlüsselfertig“ zu bauen, müssen wichtige Punkte beachten – denn nicht jedes schlüsselfertige Haus ist komplett fertiggestellt und einzugsbereit. Da

Neue EU-Energielabels ab März:

Ab März 2021 gelten neue Richtlinien für das EU-Energielabel. Somit werden elektronische Geräte neu in Energieeffizienzklassen eingeordnet und mit dem zutreffenden Energielabel ausgezeichnet. Der Hintergrund

Tipps: Flur als Wohnraum gestalten:

Der Flur gehört genauso zur Wohnung und somit zum eigenen Zuhause wie das Wohn-, Ess- und Schlafzimmer. Doch oftmals wird dieser lediglich als Durchgangsbereich oder

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste für Sie.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schulze & Filges Immobilien Immobilienmakler hat 4,88 von 5 Sternen 195 Bewertungen auf ProvenExpert.com