Immobilie gesucht

Immobilie gesucht !

Wir freu­en uns über Ihre Kontaktaufnahme

Für unse­re vor­ge­merk­ten Kunden sind wir auf

der Suche nach Immobilien in die­ser Region.

Schulze & Filges - Blankenese

Sie suchen einen Käufer für Ihre Immobilie?

Dann sind wir der rich­ti­ge Ansprechpartner für Sie

Haus in Norderstedt

Persönlich

Kompetent

Engagiert

Blankenese

und nut­zen Sie unse­re Marktkenntnis

Vertrauen Sie auf 10 Jahre Erfahrung

Blankenese

und pro­fi­tie­ren Sie von unse­rer jah­re­lan­gen Erfahrung

Verkaufen Sie Ihre Immobilie nicht unter Wert

Immobilien Hamburg Osdorf

Schulze & Filges Immobilien - Ihr Immobilienmakler in Osdorf

Liebe Besucher,

gern ste­hen wir Ihnen als Immobilienmakler in Osdorf beim Kauf oder Verkauf Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung zur Seite.
Nachfolgend fin­den Sie unse­re aktu­el­len Immobilienangebote. Wir hof­fen, dass mit den ange­ge­be­nen Informationen nicht nur Ihre Fragen beant­wor­tet wer­den, son­dern Sie sich auch zu einer Innenbesichtigung inspi­riert füh­len.

Wir freu­en uns über Ihren Anruf unter: 040 - 414 313 755

Ihr Schulze & Filges Immobilien Team

Ort: Hamburg Alt-Osdorf

Typ: Einfamilienhaus mit ver­mie­te­ter Gewerbefläche (Details)
Wohnfläche: ca. 169 m²
Nutzfläche: ca. 92 m²
Gewerbefläche: ca. 183 m²
Grundstücksfläche: ca. 963 m²
Anzahl Zimmer: 7
Baujahr: 1968

Preis: Auf Anfrage

Rufen Sie uns an

Ihr Immobilienmakler in Hamburg Osdorf

Sie möch­ten Ihr Haus oder Ihre Wohnung ver­kau­fen? Wir ste­hen Ihnen bei der Vermittlung Ihrer Immobilie mit unse­rer lang­jäh­ri­gen Erfahrung und Marktkenntnis als Immobilienmakler in Osdorf gern zur Verfügung.

Sollten Sie den Wert Ihrer Immobilie nicht ken­nen, bie­ten wir Ihnen gern eine kos­ten­lo­se und unver­bind­li­che Bewertung Ihrer Immobilie vor Ort an.

Wir freu­en über Ihren Anruf unter: 040 - 414 313 755

Hamburg Osdorf

Der Hamburger Stadtteil Osdorf gehört zum Bezirk Altona und liegt geo­gra­fi­sch betrach­tet im Westen von Hamburg. Bereits im 13. Jahrhundert wur­de das Dorf erwähnt. Damals wur­de Land an das Kloster in Harvestehude ver­kauft. Erst viel spä­ter, näm­li­ch im 19. Jahrhundert, ver­schwand der bäu­er­li­che Charme und Osdorf bekam einen städ­ti­schen Charakter.

Heute las­sen ein paar Gebäude, wie zum Beispiel der Heidbarghof und die Osdorfer Mühle, den alten ursprüng­li­chen Dorfkern erken­nen.
Rund um Alt-Osdorf fin­den Sie vie­le beschau­li­che und bür­ger­li­che Wohnstrassen erken­nen, bei denen zwi­schen­durch sich auch klei­ne­re Gewerbegebiete ansie­del­ten.

Im alten Osdorfer Ortskern ent­stan­den auf den ehe­ma­li­gen land­wirt­schaft­li­chen Flächen zwei gro­ße Wohnviertel, die unter­schied­li­ch nicht hät­ten sein kön­nen.
Südlich ent­stand das noble Villenviertel Hochkamp, das zu nun zu den Elbvororten gezählt wird und im Norden wur­de in den spä­ten 60-er Jahren die Hochhaussiedlung namens Osdorfer Born errich­tet. Hier ent­stan­den zig-hun­der­te Wohnungen, die zu den sozi­al benach­tei­lig­ten Stadtteilen der Stadt Hamburg zäh­len.

Aber auch Naturliebhaber müs­sen auf ihre Grünflächen nicht ver­zich­ten. Eine der belieb­tes­ten Parkanlagen ist der Loki-Schmidt-Garten der Universität Hamburg mit den Nachbildungen ver­schie­dens­ter Natur- und Kulturlandschaften.

Weit über die Stadteilgrenzen hin­aus bekannt ist das Elbe Einkaufszentrum. Hier gibt es unzäh­li­ge Geschäfte für Bekleidung, Elektro, Haushaltswaren oder Sportartikelläden und man kann nach einem anstren­gen­den Shopping Bummel in einem der net­ten Cafes oder Restaurant wie­der auf­tan­ken. Entlang der Osdorfer Landstrasse fin­den Sie fast alle bekann­ten Automarken ver­tre­ten, die dort ihren Autohandel betrei­ben, eben­so die damit ver­bun­de­nen ande­ren Wirtschaftszweige, wie zum Beispiel Autovermietungen, Autowerkstätten sowie Tankstellen.